Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten! (Rabindranath Tagore)

Tomatenanbau im Foliengewächshaus

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelwertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)

image

So sieht es im Moment in unserem Foliengewächshaus aus. Unser Tomatenanbau geht jetzt in die heiße Phase. Braunfäule oder keine Braunfäule heißt jetzt die  Frage. Im Moment sieht alles noch gut aus, aber ich mache mir Sorgen wegen der Taubildung auf Folie und Blättern.

Ähnliche Artikel:

Neue Tomatenrezepte

Erste Ernte 2013

Tomaten sind gepflanzt

4 Antworten auf Tomatenanbau im Foliengewächshaus

  • Helga sagt:

    Hallo Brigitta, deine Tomaten sehen gut aus. Wieso hast du Tau auf der Folie und auf den Blättern? Verschließt du das Folienzelt über Nacht oder gießt du die Pflanzen mit einem Schlauch? Wenn man bei den sommerlichen Temperaturen ständig lüftet und nur im Wurzelbereich die Erde mit der Gießkanne befeuchtet, sollte sich eigentlich kein Kondenswasser auf der Folie oder den Pflanzen bilden.
    Ich wünsche dir eine ertragreiche Tomatenernte.
    Liebe Grüße Helga

    • brigitta sagt:

      Hallo Helga,
      die Tür zum Folienzelt ist tagsüber und nachts offen und es gibt zwei je nach Temperatur automatisch öffnende Fenster. Vor der Tür ist allerdings noch so eine Fliegengaze, weil sich sonst unsere Bienen da rein verirren. Gegossen wird nur über die Gießkanne. Wie oft gießt Du denn Deine Tomaten? Ich überlege, ob ich da vielleicht zu großzügig bin. Und ich überlege, ob ich ins Foliengewächshaus noch eine zweite Tür gegenüber rein mache. Liebe Grüße und Dir auch eine gute Tomatenernte. Ich hoffe das es in 2 Wochen losgeht :-).

  • Helga sagt:

    Hallo Brigitta, ich gieße meine Tomaten abends. Wenn ich arbeiten gehe, schaffe ich das früh nicht mehr. Und jetzt im Urlaub bleibe ich dabei: Jeden Abend zwölf Liter Wasser für sieben Tomatenpflanzen. Damit kommen sie gut zurecht.
    Liebe Grüße Helga

    • brigitta sagt:

      Hallo Helga,
      dann kriegen Deine Tomaten mehr Wasser als meine. Bin manchmal auch gezwungen abends zu gießen, weil morgens keine Zeit. Aber höchstens jeden zweiten, dritten Tag. Die erste Tomate (Honigtomate) zeigt übrigens schon eine ganz leichte Färbung :-). Bin schon ganz ungeduldig. Liebe Grüße, Brigitta

Hinterlasse einen Kommentar zu brigitta Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  Gartenjahre RSS-Feed abonnieren

Hosting, Server-Lösungen und Domains von domainfactory

Werbung

Beste Gartenbilder

Stachelbeere (Ribes uva-crispa)Rote Johannisbeere (Ribes rubrum)

Neue Gartenbilder

vom Witschen aus Richtung Strasse

Das Wetter in Krefeld

Archiv

Letzte Kommentare