Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten! (Rabindranath Tagore)

Das große Biogarten-Buch

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelwertung: 5.0/5 (4 Bewertungen)

Das große Biogarten-Buch von Andrea Heistinger und Arche Noah ist wirklich groß. Und damit meine ich nicht (nur) Maße und Gewicht des mehr als 600 Seiten umfassenden Buches, sondern vor allem die darin enthaltene Fülle an Wissen, Erfahrungen und Tipps rund um den Bio-Anbau von Gemüse, Kräutern und Obst.

Das große Biogarten-Buch tritt an, auch unerfahrenen Gärtnerinnen und Gärtnern ausführliche Grundlagen zu vermitteln und Ihnen genaue, einfach zu befolgende Anleitungen zu allen Bereichen der Selbstversorgung mit Obst und Gemüse an die Hand zu geben. Und diesem Anspruch wird es zu 100% gerecht!

Die Autorin Andrea Heistinger hat nicht nur ihr eigenes Wissen über den Anbau von Gemüse, Obst, Kräutern, Blumen, Pilzen und Getreide gesammelt und gebündelt. Auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und der reiche Erfahrungsschatz der Arche Noah VielfaltsgärtnerInnen finden in diesem Buch ihren Platz. So trägt das große Biogarten-Buch dazu bei, dass wertvolles Erfahrungswissen – auch zum Anbau seltener Pflanzenarten und -sorten – erhalten und weitergetragen wird.

Mit seinem klar strukturierten Aufbau, seinem umfassenden und benutzerfreundlich aufbereiteten Praxiswissen und nicht zuletzt seinem umfangreichen Stichwortregister ist das große Biogarten-Buch zusätzlich ein wunderbares Nachschlagewerk für ambitionierte Gartenanfänger, erfahrene Hobbygärtner und Profis.

Die ersten 150 Seiten des großen Biogarten-Buches sind den Grundlagen des biologischen Obst- und Gemüseanbaus gewidmet. Nach einem leidenschaftlichen Plädoyer der Autorin für die (Teil-) Selbstversorgung mit Obst und Gemüse, folgen Kapitel über die Anlage eines Nutzgartens, die Bodenpflege, über Düngen, Kompostieren und Gießen. Die in einem Biogarten benötigten Werkzeuge werden ebenfalls in einem Kapitel vorgestellt. Das wichtige Konservieren und Lagern von Obst und Gemüse wird sogar in zwei Kapiteln behandelt und auch die Grundlagen der Samengärtnerei fehlen nicht. Das Thema Kinder im Gemüsegarten gibt wertvolle Anregungen für Familien-, Schul- und Kindergärten.

Schön sind die 10 Gartenporträts, in denen Arche Noah Mitglieder und ihre Gärten vorgestellt werden. So lernt man z.B. den Garten eines “Apfelflüsterers” oder einen “Garten für die Seele und den Bauch” kennen.

Im Hauptteil des Buches geht es dann “zur Sache”. Die großen Kapitel Gemüse, Obst, Kräuter, Blumen, Pilze und Getreide sind noch einmal unterteilt in z.B. Blattsalate, Kohlgemüse, Hülsenfrüchte, Fruchtgemüse usw. oder Kernobst, Steinobst, Beerenobst, Seltenes Obst und Wildobst, Nüsse und Feigen.

In jedem Kapitel wird der Leser erst einmal mit allem Wichtigen und Wissenswerten zu Gemüse, Obst, Pilzen oder Blumen im Allgemeinen versorgt. In den Unterkapiteln gibt es dann Sortentableaus mit Darstellungen von z.B. Blattsalatsorten, Tomatensorten oder Apfel-, Birnen- und Quittensorten gefolgt von konkreten Anleitungen zur Jungpflanzenanzucht, zu Anbau, Temperaturansprüchen, Düngung, Wasserbedarf und Pflege. Hier bekommt man auch Tipps für die Fruchtfolge und Mischkultur, zur Pflanzengesundheit, sowie Ernte und Lagerung. Empfehlungen für geeignete Sorten werden ebenfalls gegeben. Mit diesem Wissen ausgestattet, werden selbst “Gartenfrischlinge” vor den typischen Anfängerfehlern bewahrt und können sich über die ersten Erfolge freuen, die Lust auf mehr machen :-).   

Wie Ihr seht (bzw. lest ;-)), bin ich begeistert von diesem Buch, das uns vom Löwenzahn Verlag für eine Buchrezension zur Verfügung gestellt wurde. Und obwohl Harald das gar nicht leiden kann ;-) habe ich mir bereits einige Stellen im Buch markiert.

So möchte ich z.B. den Tipp mit dem Auto-Solartrockner (S. 153) ausprobieren. Ganz neidisch bin ich bei der Beschreibung eines Erd-Lagerkellers geworden (S. 146) und überlege jetzt, ob wir nicht vielleicht doch die Möglichkeit und den Platz haben, so etwas nachzubauen. Und auch die Tipps zum Anbau von Tomaten (S. 345) werde ich auf jeden Fall beherzigen. Schließlich will ich in diesem Jahr endlich einmal eine reiche Tomatenernte haben!

Das große Biogarten-Buch ist für Deutschland und die Schweiz im Ulmer Verlag und für Österreich im Löwenzahn Verlag erschienen. Es ist ein “Must-have” für jeden Nutzpflanzen-Gärtner , egal ob er nur ein paar Blattsalate anbauen möchte oder eine vollständige Obst- und Gemüse-Selbstversorgung anstrebt und verdient wirklich die Bezeichnung Standardwerk für biologisches Gärtnern!

Ähnliche Artikel:

Hinterm Stall die Blumen

Schnell und einfach zum Gartenparadies – Mit Verlosung zum Welttag des Buches

Bärlauch vor dem Frost gerettet

Das große Biogarten-Buch, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

4 Antworten auf Das große Biogarten-Buch

  • Harald sagt:

    Das Buch wird unser bisheriges Standartwerk “Der Biogarten” von Marie-Luise Kreuter ablösen. Durch ständigen Gebrauch hat sich das Buch ziemlich aufgelöst.
    Aber ich denke, dass “Das große Biogarten-Buch” ein würdiger Nachfolger ist und um einiges mehr zu bieten hat – auch wenn Brigitta schon darin rumgemarkert hat.

  • Carola sagt:

    Ich besitze sowohl “Der Biogarten” von M.-L. Kreuter als auch das vorgestellte “Große Bio-Gartenbuch”. Beide Bücher erachte ich als Standardwerke und habe sie immer zur Hand. Inhaltlich sind beide natürlich führend. Vom Format her würde ich mir wünschen, dass “Das große Bio-Gartenbuch” ein wenig an Größe und Gewicht verliert… So kann es auch als “Begleiter” mit in den Garten.

    • brigitta sagt:

      Hallo Carola,
      ja stimmt, es ist wirklich sehr “gewichtig” und deshalb schleppt man es nicht so leicht immer mit in den Garten. Doch was würdest Du inhaltlich weglassen wollen?
      Bei uns liegt es auf dem Küchentisch und ich schaue immer wieder was nach ;-).
      Viele Grüße, Brigitta
      PS: Du hast wirklich eine schöne Website

      • Carola sagt:

        Hallo Brigitta,
        danke schön ;-)
        Inhaltlich würde ich erst einmal gar nichts weglassen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich es auch noch nicht komplett “durchgeackert” habe. Bei mir steht es derzeit im Regal – schließlich muss ich noch das Wetter nutzen, damit ich den Garten noch einigermaßen in Ordnung bekomme.
        Viele Grüße, Carola

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  Gartenjahre RSS-Feed abonnieren

Hosting, Server-Lösungen und Domains von domainfactory

Werbung

Beste Gartenbilder

Stachelbeere (Ribes uva-crispa)Rote Johannisbeere (Ribes rubrum)

Neue Gartenbilder

vom Witschen aus Richtung Strasse

Das Wetter in Krefeld

Archiv

Letzte Kommentare