Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten! (Rabindranath Tagore)

Apfelsaft adé

VN:F [1.9.20_1166]
Artikelwertung: 5.0/5 (1 Bewertung)

Heute war der Frusttag schlechthin, was unseren Apfelsaft angeht. Nachdem wir so stolz auf unsere Apfelernte im letzten Jahr waren, kam heute die Bauchlandung. Wie wir in unserem Imkerblog berichtet haben, war es ganz schön viel Arbeit und wir waren mächtig stolz auf das Ergebnis.

So sollte es aussehen in unserem Lager:

So lagern wir Apfelsaft

Der Apfelsaft wird in Beuteln – aber ohne die umschliessenden Pappkartons – gelagert (das sogenannte Bag-in-Box System). Das hat den Vorteil, dass die Pappkartons nicht durch Feuchtigkeit im Lager leiden.

In jeder Kiste haben wir 6 * 5 l  Apfelsaft eingelagert. Leider haben wir in unserem Keller nicht genug Platz um unsere ganze Ernte unterzubringen. Gut das wir bei Freunden auf einem Hof noch einen Lagerraum nutzen können.

In den letzten Jahren ist auch alles gut gegangen, nur dieses Jahr kam es zum Verlust von drei Kisten Saft:

Apfelsaft ade

Anscheinend sind auch Mäuse auf den Geschmack gekommen. Sie haben insgesamt 90 l Saft vernichtet. Alle Beutel in drei Kisten waren aufgebissen. Für uns war der Tag gelaufen.

Zum Glück haben uns meine Schwiegereltern spontan einen mäusefreien Kellerraum zur Lagerung der nächste Ernte angeboten. Wir werden dieses Angebot annehmen und hoffen, dass wir die Lagermöglichkeiten mit Saft und Honig wieder gutmachen können.

Ähnliche Artikel:

Apfelernte 2012

Erste Kartoffelernte in diesem Jahr

Dicke Bohnen können geerntet werden

Apfelsaft adé, 5.0 out of 5 based on 1 rating

5 Antworten auf Apfelsaft adé

  • Helga sagt:

    Hallo Harald, das ist ja wirklich mehr als ärgerlich! Warum versucht ihr es nicht mit Flaschen für den Apfelsaft? Wenn man Flaschen in Kisten stellt, kann man sie auch gut stapeln. Ich selbst verwende seit vierzig Jahren Flaschen mit Gummikappen und in den letzten Jahren vermehrt Schraubverschluss-Flaschen. Wird der Saft steril eingefüllt, hält er sich mindestens ein Jahr und kann auch nicht von Mäusen oder anderen Tieren “geöffnet” werden.
    Wenn du magst, kannst du dir mal bei mir im Blog den passenden Beitrag ansehen.
    Liebe Grüße Helga

    • Harald sagt:

      Hallo Helga,
      ich gebe Dir recht, dass es mit Flaschen wahrscheinlich nicht passiert wäre. Aber die Lagerung in Flaschen übersteigt unsere Lagerkapazität. Bei 200-300 l Apfelsaft ist die platzsparende Variante für uns die Beste. Wir werden dann bei meinen Schwiegereltern im Keller lagern, auch wenn wir ein schlechtes Gewissen haben, das wir den Keller langsam aber sicher voll stellen.

      Liebe Grüße
      Harald

  • Helga sagt:

    Hallo Harald, ich habe übrigens die Saftbereitung am Beispiel von Holundersaft beschrieben. http://helgas-garten.de/holundersaft-selber-machen
    Liebe Grüße Helga

    • Harald sagt:

      Hallo Helga,
      ich habe mir den Blog gleich auf den Feedreader gelegt, dann kann ich auch mitlesen. :razz:

      Liebe Grüße
      Harald

  • Petra sagt:

    Danke für diesen Beitrag. Uns ist dasselbe letzten Freitag passiert. Nur konnte ich zuerst das Tier nicht zuordnen und hätte einen Marder verdächtigt. Man findet dazu fast nichts im Netz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  Gartenjahre RSS-Feed abonnieren

Hosting, Server-Lösungen und Domains von domainfactory

Werbung

Beste Gartenbilder

Stachelbeere (Ribes uva-crispa)Rote Johannisbeere (Ribes rubrum)

Neue Gartenbilder

vom Witschen aus Richtung Strasse

Das Wetter in Krefeld

Archiv

Letzte Kommentare